Norddeutscher Ländervergleich

Eingetragen bei: Schwimmen | 0

PSV-Schwimmer für die Juniorenlandesauswahl M-V am Start

Am vergangenen Wochenende fand in Hamburg der 17. Norddeutsche Ländervergleich im Schwimmen statt.
Neben Mecklenburg-Vorpommern nahmen die Länder Berlin, Brandenburg, Hamburg, Sachsen–Anhalt, Schleswig-Holstein und Bremen an diesem Wettkampf teil. Jede Landesauswahl brachte pro Schwimmdisziplin ihren besten Schwimmer der Jahrgänge 1995 bis 1999 an den Start. In der Mannschaftswertung gewann dann Berlin vor Sachsen-Anhalt und Brandenburg. Mecklenburg-Vorpommern belegte den 6. Platz.
Mit Josefiné Mayer (8c) (je 2. Platz 400m Lagen, 200m Rücken und 100m Rücken), Christian Wichette (10a) (2.Platz 200m Lagen, 3.Platz 100m Freistil), Andreas Kuhlmann (9d)  (3.Platz 100m Brust), Lars-Christian Rehse (8c) und Jan Habermann (9r) (beide 3. Platz 100m Rücken) und Jasper Elias Frenz (9d) (2.Platz 100m Schmetterling) konnten sich Schweriner Sportgymnasiasten mit sehr guten Leistungen in Hamburg im Vorderfeld platzieren. Damit kamen die erfolgreichsten Punktesammler der Landesauswahl Mecklenburg-Vorpommern aus Schwerin.
Vom PSV Schwerin starteten außerdem Friederike Lübbert (8c), Charlotta Schwarz (7r), Eva Sperlich (6c) , Silvana Bodenstein (6c) , Eric Krüger (11s) und Niklas Heese (10a) und trugen mit vielen persönlichen Bestleistungen zum guten Abschneiden der Landesauswahl bei. Mit diesem guten Abschneiden sieht Landestrainerin Jette Mundt aus Rostock die Bestätigung der Nachwuchsarbeit in den vergangenen Jahren an den Stützpunkten in Schwerin und Rostock.