U16-Volleyballer des SSC Deutscher Meister

Eingetragen bei: Volleyball | 0

Am Freitag, den 20.05.2011, startete die U16-Volleyballmannschaft, mit den Sportlern C. Marks (8d), L. Nagel (9c), C. Balster(8d), N. Hinzpeter (7d), T. Hinzpeter (8d), L. Braatz (9c), P. Hauck, F. Weishaupt (8d), E. Schulz, F. Bremer und Trainer H. Holz nach Berlin! Dort angekommen, wurde die Halle besichtigt, um sich einen ersten Eindruck zu machen. Hungrig von der Fahrt und der Aufregung ging der SSC etwas Essen, nachdem die Sportler die Sachen im Hotel abgelegt hatten. Die Nacht mussten die Jungs 120 min die Stunde schlafen, um am nächsten Morgen das erste Spiel für sich zu entscheiden. Das Frühtraining zuvor sollte der Mannschaft helfen, wach zu werden, was allerding ein bißchen danebenging. Denn mit einem schweren 2:1 gewann der SSC gegen den Mörser SC. Als das aufregende erste Spiel geglückt war, ging es gegen die LE-Volleys (Leipzig) weiter. Mit einem klaren 2:0 Sieg war die Vorrunde mit einem letzten Spiel abzuschließen. Der Gegner hieß SC Waldgirmes, wo die Mannschaft des Schweriner Sportgymnasiums überragend gewann. Um die Kräfte zu mobilisieren und sich auf den nächsten Tag zu konzentrieren, fuhr die Mannschaft nach einem ordentlichen Abendessen zurück ins Hotel. Der kommende Tag sollte schwieriger und noch kräftezehrender werden. Im Viertelfinale standen die Netzhoppers KW gegen den SSC an. Mit dem deutlichen 2:0 Spiel schafften sie es ins Halbfinale gegen den VfB Friedrichshafen. Ein schwerer Gegner, der aber im Endeffekt 2:1 den Schwerinern unterlag. Die Erwartung, ins Finale zu kommen, hatte sich bewahrheitet und noch einmal mussten die Jungs ihr Bestes geben, um den Titel nach Schwerin zu holen. Wie vor jedem Spiel machte Trainer H. Holz nochmal eine entscheidende Teambesprechung, wodurch die Spieler motiviert und zuversichtlich in das Finale gingen. In einem mitreißenden Spiel unterlag der TUS Fürstenfeldbruck 1:2, wodurch der SSC sich die Goldmedaille und den Pokal sichern konnte. Der SSC und somit die Jungs vom Schweriner Sportgymnasium sind verdienter Deutscher Meister der männlichen Jugend U16.

Wolfram Kaduk (9c)