Hamburger erstaunt

Eingetragen bei: Handball | 0

Bei ihrem letzten Saisonturnier startete die B-Jugend des SV Post Telekom erstmals in ihrer neuen Besetzung. Beim traditionellen Sachsenwaldcup in Aumühle (bei Hamburg) stellten sie dabei schon eine überraschend gute Spielfähigkeit unter Beweis.

Am Samstag hatten sie zu Beginn keinerlei Probleme, den BSV Buxtehude mit 43:17 sowie Gastgeber TuS Aumühle-Wohltorf mit 34:14 zu bezwingen. Vor einer ganz anderen Aufgabe standen sie dann jedoch im Spiel gegen den HSV Hamburg. Der Nachwuchs des frisch gebackenen deutschen Männermeisters trat selbstbewusst auf und brachte die Postler bis zum 11:11 immer wieder in Bedrängnis. Einige Paraden in Folge des hier gut aufgelegten Torhüters Fabian Kaleun und daraus resultierende Kontertore ermöglichten den Schwerinern dann doch schon eine beruhigende 17:11 Halbzeitführung. In der 2. Hälfte konnte der Vorsprung dann gehalten und bis zum Abpfiff gar auf 34:24 ausgebaut werden.

Sonntag früh trafen die Jaunich/Hünerbein-Schützlinge dann auf eine, aus drei Teams neu gebildete Spielgemeinschaft – die Hamburg Lions. Diese war mit etlichen guten Einzelspielern besetzt und ermöglichte es den Postlern nicht, sich deutlich abzusetzen. Dennoch gelang letztlich ein ungefährdeter 24:21 Erfolg.

Im letzten Turnierspiel warteten dann das starke hessische Team von der HSG Hanau, das bis dahin nur einen Punkt gegen den HSV Hamburg abgegeben hatte. Hier agierten die Postler zunächst auch sehr selbstbewusst und gingen mit 8:6 in Führung. Mit zunehmender Spieldauer übernahm jedoch dass hessische Spitzenteam die Initiative, während der SV Post insgesamt zu viele Chancen vergab, um die gegen Marc Hünerbein angesetzte Manndeckung auszugleichen. Am Ende unterlagen sie – diesmal noch klar – mit 21:32.

Dennoch konnten sie bei der Siegerehrung stolz die Glückwünsche des französischen Nationalspielers und deutschen Meisters Guillame Gille entgegen nehmen.

Post Telekom Schwerin: Kaleun, Kloth – Niehörster 20, Hünerbein 36, Grämke 9, Albrecht 14, Kirow 20, Tamm 4, Nowacki 9, K. Möller 9, Janke 9, Heumann 20

27.07.2011