Tom Konrad holt Bronze bei Junioren-DM

Eingetragen bei: Leichtathletik, Sport | 0

Damit hat sich der 18-jährige Stabhochspringer unserer Schule seinen Saisontraum erfüllt. Er übersprang bei den 66. deutschen Juniorenmeisterschaften in Göttingen 5,30 m und sicherte sich damit die Fahrt zur Junioren-EM im serbischen Novi Sad. Mit dieser Höhe wurde er Dritter hinter Raphael Holzdeppe (5,50 m) und Florian Sürth (5,40 m). Diese beiden sind jedoch bereits U23-Leute, während Tom mit 18 Jahren der U20 angehört. Bei den U20ern war er also der Beste. Das erfreute näturlich auch seinen Trainer Andreas Rändler.
„Es war ein toller Wettkampf. Bis einschließlich 5,30 m hat er alle Sprünge sicher und souverän im ersten Durchgang gemeistert“, lobt der Trainer. Diesen sicheren Sprüngen verdankt er auch den dritten Platz vor Nico Dieckmann (U23) und Stephan Koehl (U20), die die 5,30 m erst im zweiten bzw. dritten Versuch schafften. Anschließend pokerten alle drei und ließen die 5,35 m aus, scheiterten aber an 5,40 m.

Auch in Göttingen starteten Weitspringer Philipp Bahr und 800-m-Läuferin Paula Charlotte Wagner. Leider war es für beide nach dem Vorkampf bzw. -lauf vorbei. Paula, die erst seit einem Jahr richtig Leichtathletik betreibt, verbesserte ihre persönliche Bestleistung auf 2:16,02 und wurde damit Vorlauf-Siebte. Philipp hingegen kämpfte mit dem Anlauf und erreichte Platz zwölf mit enttäuschenden 7,03 m.

Rico Thränert