Sportakrobatinnen erfolgreich in Göhren

Eingetragen bei: Sport, Sportakrobatik | 0
P5210411_neu
Die erfolgreiche Nachwuchsriege der Sportakrobatinnen des VfL Schwerin (Foto: Anke Runge)

Schwerin • Am 21. Mai ging es für 14 Mädchen vom wachsenden Nachwuchsbereich der Sportakrobatik des VfL Schwerin bei sonnigem Wetter zum 10. Rügen-Cup in Göhren auf die Insel Rügen. Insgesamt traten 48 Formationen den sportlichen Wettkampf an. Geturnt wurde in den Altersklassen Schüler und Jugend jeweils in den Schwierigkeitsstufen D und C.
Den Auftakt machte das Damenpaar Anouk König und Charlotte Hartwig vom VfL Schwerin in der Schülerklasse D. Die beiden Sportlerinnen trugen eine schöne Übung vor und erkämpften sich, mit einem Rückstand von lediglich 0,2 Punkten auf die Erstplatzierten mit insgesamt 16,68 Punkten, die Bronzemedaille. Marie Engfer zeigte am Podest in der Kategorie Schülerklasse D eine gute Leistung. Sie erreichte mit 16,25 Punkten den siebten Platz in einem starken Teilnehmerfeld mit insgesamt zehn Starterinnen. Die letzten Sportakrobatinnen in der Schülerklasse D waren die beiden Dreier-Damengruppen.
Helene Aßmann, Luisa Aßmann und Frieda Dümpelfeld bestritten erst ihren zweiten Wettkampf und erreichten mit 15,66 Punkten den siebten Platz. Für die Formation Friederike Strohschein, Marlene Steuder und Suvi Könik war es die Premiere auf der Wettkampfmatte und entsprechend groß war die Aufregung der Turnerinnen. Mit einer Punktezahl von 12,60 erreichten sie Platz acht und die ersten Wettkampferfahrungen wurden gesammelt.
Das Dreiergespann Thyra Liv Vatter, Katharina Thieß und Viktoria Thieß trat in der Schülerklasse C in den Wettkampf ein. Mit einer sehr guten Darbietung und hervorragenden 22,95 Punkten durften sie sich über eine Goldmedaille freuen. Als letzte Starterinnen des VfL Schwerin traten Alina Runge (10b) und Nora Sasse in der Kategorie Jugendklasse C an. Die beiden zeigten viel Talent und belohnten sich mit 24,70 Punkten und einer Silbermedaille.
Alle mitgereisten Eltern, die ihre Mädchen enthusiastisch angefeuert und ihnen die Daumen gedrückt haben, waren sichtlich stolz auf ihre Nachwuchstalente. Die Sportakrobatinnen des VfL Schwerin haben insgesamt gute Leistungen gezeigt und blicken jetzt auf die Landesmeisterschaft, die im Oktober in Rostock ausgetragen wird.

Babette Herrmann, VfL Schwerin