Hanno Böckmann Norddeutscher Jahrgangsmeister

Eingetragen bei: Schwimmen, Sport | 0

Vom 27. bis 29. Mai fanden im Stadionschwimmbad Hannover die Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften  im Schwimmen statt. Hier ging es für die Jahrgänge 2005 bis 2004 (Mädchen) und 2005 bis 2003 (Jungen) nicht nur um Titel und erstklassige Ergebnisse, sondern auch um die Qualifikation zu den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Ende Juni in Berlin.

Insgesamt 7 Nachwuchssportler des PSV Schwerin – 6 von ihnen sind Schüler des Sportgymnasiums – hatten sich für diese Mehrkampf-Titelkämpfe über die Top-75-Bestenlisten des Norddeutschen Schwimmverbands in ihren jeweiligen Jahrgängen qualifiziert.

IMG-20160530-WA0014 (2)
Norddeutscher Jahrgangsmeister: Hanno Böckmann (Foto: Bert Göttmann)

Den Titel als Norddeutscher Jahrgangsmeister konnte Hanno Böckmann (Kl. 7c)  holen! Trainerin Heike Thielmann war des Lobes voll: „Das war eine riesige Steigerung nach Platz 7 im vergangenen Jahr. Hanno ist als Schwimmer im Wettkampf unheimlich gereift und, wie dieser anspruchsvolle Mehrkampf gezeigt hat,  mittlerweile sehr stabil!“

Dieser Schwimm-Mehrkampf besteht aus 8 zu absolvierenden Pflichtstrecken.

Erfreulich war auch das Abschneiden der anderen Schweriner Nachwuchsschwimmer.

IMG-20160530-WA0004
Hanno (li.) auf dem Siegerpodest (Foto: Bert Göttmann)

Hier belegten Ann-Kathrin Kuhlmann (Kl. 6d) den 5. Platz, Marc Amon Göttmann (Kl. 6d) den 8., Aaron Leupold (Kl. 6d) den 9., Adrian Paschke (Kl. 7c) den 20., Eden Sydney Schröder (Kl. 5c) den 25. und Finja Schönerstedt den 37.Platz.

Und so freute sich auch Trainerin Heike Thielmann mit ihren Sportlern. „Auf diese Leistungen bin ich echt stolz! Im Vergleich zu den großen norddeutschen Trainingszentren war das für unseren kleinen Verein ein super Ergebnis!“

Auf den Vergleich mit den Besten ihres Jahrgangs aus ganz Deutschland können sich nun in Berlin Ann-Kathrin Kuhlmann und Hanno Böckmann freuen.

Ein besonderes Dankeschön an die beiden „Schwimmereltern“ Martin Bodenstein und Bert Göttmann, ohne deren persönliche Unterstützung die Fahrt nach Hannover gar nicht möglich geworden wäre!

 

Peter Mayer
PSV Schwerin