Erfolgreiche Bahnsichtung mit Deutschen Rekorden

Eingetragen bei: Allgemein, Radsport, Sport | 0
dscn0548
Carl Hinze beim Start

Bei der Herbstsichtung des Bundes Deutscher Radfahrer in Frankfurt/O. am vergangenen Wochenende waren die Sportler des Schweriner Landesleistungszentrums und Sportgymnasiums wieder sehr erfolgreich. Der 3-fache Deutsche Juniorenmeister Carl Hinze (Kl. 10d) verbesserte mit einer Zeit von 1:02,968min über 1000m den Deutschen Rekord vom amtierenden U23 Europameister Maximilian Dörnbach (Glasgow 09.08.2013, 1:03,129min). Lea Friedrich (Kl. 10d) verbesserte die Deutschen Rekorde in der weiblichen Jugend über 200m fliegend und im 500m Zeitfahren. Lea sicherte sich auch den Sieg im Sprint bei den Juniorinnen. Sarah Wagner (SV Dassow 24) und Vanessa Anklam (Kl. 11S) belegten die Plätze 5 und 6. Bei den Junioren gewann Carl Hinze alle Läufe und siegte souverän, Nick Rother (Kl. 11S) belegte Platz 4. In der Sprintqualifikation der männlichen Jugend fuhren die Schweriner Sportler persönliche Bestzeiten. Domenic Kruse (Kl. 8d) fuhr als bester des Jahrgangs 2002 eine starke Zeit von 11,870s und wurde damit 6. Hinter Julien Jäger (Erfurt) belegten Tom Neumann, Maarten Zillmer und Dominik Grimm (alle Kl. 9d) in der Qualifikation die Plätze 2-4. Das Ergebnis im Sprint lautete dann auch Jäger vor Neumann, Zillmer und Grimm. Domenic Kruse belegte Platz 9, Hauke Mähling (Kl. 8d) wurde 10.
Im 500m Zeitfahren der männlichen Jugend gewann Dominik Grimm mit einer starken Zeit von 35,314s. Tom Neumann, Maarten Zillmer, Domenic Kruse und Hauke Mähling belegten die Plätze 4, 7, 9 und 15. Bei den Juniorinnen siegte Lea Friedrich mit einer starken Zeit von 35,948s. Vanessa Anklam und Sarah Wagner belegten die Plätze 5 und 6. Bei den Junioren belegte Nick Rother im 1000m Zeitfahren hinter Carl Hinze und Marius Hannack Platz 3.
Im Keirin der Junioren gab es einen Doppelsieg für den Schweriner SC, Carl Hinze siegte vor Nick Rother. Im Keirin der männlichen Jugend siegte Maarten Zillmer, Tom Neumann und Dominik Grimm belegten die Plätze 5 und 6. Hauke Mähling wurde 10., Domenic Kruse 13. Bei den Juniorinnen verzichtete Lea wegen einer Erkältung auf den Start, Vanessa Anklam und Sarah Wagner belegten die Plätze 4 und 5.
Maarten Zillmer startete außerdem noch im Omnium der Ausdauerfahrer. In der 2000m Einerverfolgung fuhr Maarten mit persönlicher Bestzeit von 2:25,536 auf einen guten 14. Platz. Über die fliegende Runde belegte Maarten Platz 3. Mit einer starken Leistung sicherte er sich mit dem Gewinn der Schlusswertung den Sieg im Punktefahren, das bedeutete Platz 2 in der Gesamtwertung hinter Hannes Wilksch (Frankfurt/O).

Andre Quaisser
(Landestrainer)