Erfolgreicher Jahresauftakt für Radsportler

Eingetragen bei: Radsport, Sport | 0

Richtig feiern über Weihnachten und Neujahr war bei den Radsportlern des Landesleistungszentrums Schwerin nicht angesagt. Die Vorbereitungen für die ersten Wettkämpfe im Jahr 2017 standen an. Die Junioren (unter 19 Jahre) nahmen am Wettkampf „The Next Generation“ in Apeldoorn (Niederlande) am 07./08.01.2017 mit der Nationalmannschaft des BDR teil. Hier starteten alle Nationen, die im Bahnradsport das Niveau in Europa mitbestimmen. Insgesamt waren 120 Sportler und Sportlerinnen am Start.

20170107Carl_Apeldoorn
An der Spitze fährt Carl Hinze.

Die Schweriner waren mit 3 Teilnehmern und einem Trainer vor Ort. Und alle drei Sportler kehrten mit Siegen heim. Carl Hinze (Kl. 10d) gewann souverän den Sprint und mit Timo Bichler (Kaiserslautern) und Marius Hannack (Erfurt) den Teamsprintwettbewerb. Im Keirin (japanischer Kampfsprint) belegte er Platz 13. Hier konnte Nick Rother (Kl. 11s) mit Platz 4 seine gute Form unter Beweis stellen. Noch besser ging es für Nick über die 1000m. Er gewann mit einer Zeit von 1:05,295 min mit mehr als einer halben Sekunde Vorsprung. Aber auch die jungen Frauen der Juniorinnen konnten überzeugen. Lea Sophie Friedrich (Kl. 10d), die vor Ort ihren 17.Geburtstag feierte, gewann die 500m in 35,785 sec, wurde im Keirin Zweite, im Sprint Vierte und gewann mit Emma Götz (Erfurt) den Teamsprint. Damit waren bei allen fünf Siegen der deutschen Nationalmannschaft Sportler des Landesleistungszentrums und des Sportgymnasiums Schwerin beteiligt.

Aber auch die Jugendsportler (unter 17 Jahren) konnten bei der Überprüfung der Kadersportler in Frankfurt/Oder überzeugen. Dominik Grimm (Kl. 9d) gewann sowohl im Sprint als auch über die 500 m. Maarten Zillmer (Kl. 9d) konnte in beiden Wettbewerben Platz 3 erkämpfen. Tom Neumann (Kl. 9d) belegte Platz 4 im Sprint und Platz 9 über 500 m. Bei den Mädels gewann Vanessa Anklam (Kl. 11s) die 500 m und wurde im Sprint Zweite. Tobias Wächter belegte im Sprint der Elite einen guten 3. Platz. Tilman Ribbeck (Kl. 13s) fuhr persönliche Bestzeit über 200 m fliegend und erfüllte die D/C-Kadernorm.

Die Vorbereitung für die Sommersaison läuft ab jetzt auf Hochtouren. Krafttraining steht bis Ende Februar als Schwerpunkt auf dem Plan. Im März werden dann Kilometer gebolzt, im April ist der Schwerpunkt für alle endlich wieder die Bahn. Bis dahin wird mit Sicherheit auch Zeit für ein bisschen Feiern sein.

Ronald Grimm, OSP-Trainer