Radsportler aus Mallorca zurück

Eingetragen bei: Allgemein, Radsport, Sport | 0

2017-03-09-PHOTO-00000003Vom 03. bis zum 17. März waren wir, die Radsportler vom Landesleistungszentrum Schwerin, im Kurzzeitbereich/Bahn zum Trainingslager auf Mallorca. Dort hatten wir fast jeden Tag sonnige 20 bis 24 Grad. Doch anstatt uns an den Pool zu legen, fuhren wir jeden Tag (die Ruhetage ausgenommen), durchschnittlich 100 bis 120 km auf dem Rad. Dazu machten wir dann am späten Nachmittag noch eine Stunde Stabi-Training. Zwischen den Einheiten ruhten wir uns meist aus, jedoch mussten wir des öfteren auch Schularbeiten machen um alles nachzuholen, was wir verpassten.

Das Radtraining teilten wir in 4 Blöcke, in denen wir 3-mal pro Block auf dem Rad trainierten und dazwischen ein Ruhetag war. Im ersten Block fuhren wir im flacheren Teil von Mallorca, um uns die Berge für die restlichen Blöcke aufzuheben und ruhig anzufangen. In den restlichen Blöcken fuhren wir dann in den meisten Einheiten auch ein paar Berge hoch. Am letzten Tag fuhren wir die bis dato längste Einheit, 160 km mit zwei sehr langen Bergen. An den Ruhetagen ruhten wir uns meistens auf den Hotelzimmern aus, gingen etwas essen oder gingen shoppen.

Trotz des super Wetters freuten wir uns alle schon auf zu Hause, wo wir dann am späten Freitag Abend erschöpft ankamen.

Maarten Zillmer (9d)