Judoka beim Bundesfinale „Jugend trainiert“

Eingetragen bei: J.t.f.O., Judo, Sport | 0

Zwei Judo-Mannschaften haben dieses Jahr die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin erreicht. Am Sonntag (17.09.) ging es für die Mädchen und Jungs der WK 3 (2002-2005) in unsere Bundeshauptstadt. Nach dem letztjährigen 7. Platz der Jungenmannschaft war die Motivation der Schüler sehr hoch und es sollte noch weiter nach vorne gehen.

Bei den Jungs ging es hoch und runter mit den Siegen, im Pool A haben sie es auf den 2. Platz geschafft, welcher sie in die Hauptrunde gebracht hat. Hier hat es leider nicht mehr gereicht und sie beendeten das Turnier mit dem 8. Platz.

Unsere Mädchen haben sich Kampf für Kampf nach vorne bis ins Halbfinale geworfen. Dieses verloren sie dann leider, wodurch sie daraufhin in der Trostrunde weiter bis zum Kampf um Platz 3 gekommen sind. An dieser Stelle hat die Punkteserie dann nachgelassen. Das Endergebnis ist nun also der 4. Platz.

Insgesamt sind wir zufrieden, so weit gekommen zu sein, aber es wäre durchaus noch etwas mehr drin gewesen. Weil auch andere Mannschaften uns weiter vorne gesehen haben, fühlen wir uns bestätigt, dass Potential da ist und wir aus diesem im Folgejahr mehr schöpfen wollen.

Neben all dem gab es natürlich auch die Freizeit, in der viel unternommen wurde, trotz des engen Zeitfensters. Olympiastadion – Berlin Dungeon – Brandenburger Tor – Reichstag – Fernsehturm „bei Nacht“ – und natürlich das Shopping am Rande. Eine Menge Spaß und immer wieder einen Grund zum Lachen gab es dabei natürlich. Somit ist auch dieses Jahr bei JTFO ein besonderes geworden, welches gut in Erinnerung bleibt.

Michel Keßler (Trainer)

Alle Ergebnisse gibt es hier: http://www.sport-pol-online.de/jtfo/

 

Die Mannschaften:

Weiblich:
-40kg 
Paula Kanthak 
-44kg
Hannah Bröder
-48kg 
Enikö Petrak
-52kg
Lilly Conell 
Sarah Hausweiler 
+52kg
Kim Tepelmann
Sarah Schädlich
Männlich: 
-43kg
Ivo Dümpelfeld 
Matthes Franck
-46kg 
John Hecht
-50kg 
Joseph Lehniger 
-55kg
Antonio Knye 
Johannes Bröder
+55kg 
Piet-Ole Sturm 
Anton Syvokhin 
Trainer/Betreuer:
Peter Schneider 
Michel Keßler