Sportgymnastin Anastasia Thoß in Salzburg erfolgreich

Eingetragen bei: Rhythmische Sportgymnastik, Sport | 0

Die TSV-Sportgymnastinnen Anastasia Thoß (Schülerin unserer Schule), Milena Klös und Lena Schult nahmen am 2. Internationalen Sissi Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik in Salzburg / Österreich teil.699

Neben den Aktiven aus Schwerin rundeten Sportgymnastinnen aus Ungarn, Bulgarien, Slowakei, Tschechien, Schweiz, Österreich usw. und auch aus einigen Vereinen aus Bayern die großen Teilnehmerfelder in den einzelnen Altersklassen ab.

Das Salzburger RSG-Turnier ist hauptsächlich auf den Einzelmehrkampf ausgerichtet, trotzdem zeigten auch einige Gruppen ihr Können.

Ihre Nervosität hatten die Schweriner Mädchen gut im Griff, auch wenn sie natürlich nicht ganz ausblieb. Mit dem Ball müssen alle Risikoteile und Mastery-Elemente sicher  und gut klappen, wenn man auf eine hohe Wertung  vom Kampfgericht wartet. Und genau dies gelang Anastasia an diesem Tag mit dem Ball überzeugend, wo sie Dritte im Mehrkampf und Siegerin mit dem Ball wurde. So war die Freude über den Pokal und den Gang auf das Siegerpodest groß, zumal  im Teilnehmerfeld viele tolle Kürübungen zu sehen waren.

In der gleichen Altersklasse wurde Milena Klös 5. in der Gesamtwertung und siegte hier ebenfalls mit den Keulen. Bei den13- bis 14- jährigen Sportgymnastinnen gelang Lena Schult Rang 7. Trotzdem blieb auch  Lena Schult nicht medaillenlos, da sie sich in der Geräteeinzelwertung die Silbermedaille sicherte.

Mit großem Interesse  wurde dann das Wettkampfgeschehen der älteren Sportgymnastinnen verfolgt, um neue Impulse für das eigene Training mit nach Hause zu nehmen.

Margret Schwanitz