Der Sport Judo

Judoka beim Tuzla-Cup im Juni 2014.
Judoka beim Tuzla-Cup im Juni 2014.

Judo ist sowohl bei Mädchen als auch bei Jungen eine sehr beliebte Sportart, die am Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet wurde und „sanfter Weg“ bedeutet. Man erlangt gewisse Selbstbeherrschung, Disziplin und Selbstbewusstsein. In den ersten Trainingsstunden lernt man spielend die Grundlagen für das korrekte Fallen.

Judo am Sportgymnasium Schwerin

judo1Die jüngeren Judoka haben zweimal pro Woche vormittags und zwei- bis dreimal nachmittags Training. Ebenso so wie die jüngeren haben die älteren Sportler zweimal vormittags, jedoch fünfmal nachmittags Training. Jede Trainingseinheit dauert anderthalb Stunden und bereitet allen sehr viel Freude. Die Judoka, welche die „Streckerklasse“ besuchen, haben für außergewöhnliche sportliche Leistungen 1 Jahr länger Zeit für das Abitur. Aber sie müssen sich intensiver auf den Sport konzentrieren, deswegen haben sie fünfmal pro Woche vormittags und nachmittags Training.

Unsere Judoka bei den Nordostdeutschen Meisterschaften 2013, 3. Platz
Unsere Judoka bei den Nordostdeutschen Meisterschaften 2013, 3. Platz

Die Trainingsstätte befindet sich in der neuen Volleyball-Arena gleich gegenüber der Schule. Für kurze Trainingswege ist also gesorgt.

Aktuelle Beiträge und Berichte zur Sportart Judo

Max Marquardt

 

 

 

                                         
           www.judo-schwerin.de                     www.erstersjc.de/