FechtenDer Fechtsport am Sportgymnasium Schwerin

„Einer für alle, alle für einen!“ – mit dieser Grundhaltung lernen seit den Zeiten von d’Artagnan auch heute noch die angehenden Fechterinnen und Fechter das Fechten mit Florett, Degen und Säbel sowohl am Sportgymnasium Schwerin als auch bei der Fechtgesellschaft Schwerin.

Das Training

Derzeit sind es ca. 30 Fechter zwischen 10 und 19 Jahren, die regelmäßig jede Woche im Rahmen des Sportunterrichtes vier Stunden trainieren. Daneben erfolgt das Training 3 x in der Woche im Verein, in der voll auf das Fechten ausgestatteten Fechthalle der Friedensschule unweit des Sportgymnasiums, zusammen mit etwa 50 aktiven Vereinskameraden der unterschiedlichsten Alterstufen.
Das Training beginnt mit einer Erwärmung. Dazu gehören das Laufen und die Dehnung der Muskeln. Die Anfänger lernen dann als nächstes die Grundstellung, in der man ficht, das richtige Halten der Waffe, die Schrittfolge und den Ausfall. Die erfahreneren Fechter lernen Schritt- und Stoßfolgen (Kattas) in den verschiedenen Variationen. Von den Fortgeschrittenen wird jeden Mittwoch das elektrische Fechten geübt. Neben dem Erwärmen und dem Grundlagentraining des Fechtens (Stellung, Schrittfolge, Halten der Waffe und Umgang mit der Waffe) werden freie Gefechte durchgeführt. Nach etwa einem Jahr folgt für die Fechtanfänger eine praktische und eine theoretische Prüfung. Wer sie besteht, erhält die „Bescheinigung der Turnierreife“ und kann dann an Turnieren teilnehmen.

Trainingszeiten:          

  • Montag:
    15 – 16 Uhr Lektionen/Einzeltraining
    16 – 18 Uhr alte Schüler
    18 – 20 Uhr B-Jugend, A-Jugend,  Junioren, Aktive
  • Dienstag:
    15 – 16:30 Uhr Lektionen/Einzeltraining
    16:30 – 18 Uhr junge Schüler
    18 – 19 Uhr Lektionen/Einzeltraining
  • Mittwoch:
    15 – 16 Uhr Zwerge
    16 – 18 Uhr alte Schüler
    18 – 20 Uhr B-Jugend, A-Jugend, Junioren, Aktive
  • Donnerstag:
    15 – 16 Uhr Lektionen/Einzeltraining
    16 – 18 Uhr junge Schüler
    18 – 19 Uhr Lektionen/Einzeltraining

Die Ausrüstung

Für die Anfänger stellt die Fechtgesellschaft Schwerin die notwendige Schutzkleidung und die Waffen kostenlos zur Verfügung. Die Fechter tragen eine Schutzkleidung, die selbst eine Durchschlagkraft von 800 bzw. 1600 Newtonmeter aushält. Sie besteht aus einer Fechtjacke, einer Fechthose, einer Unterziehweste, einem Brustschutz, Fechtschuhen und einer Maske. Daher gehört der Fechtsport zu den sichersten Sportarten überhaupt. Das einzige, was jeder Fechter kennen lernen wird, sind kleine blaue Flecke, aber die haben noch niemanden davon abgehalten fechten zu lernen.

Wettkämpfe

Neben dem Training in der Woche nehmen die Fechter etwa zehn bis zwölfmal pro Jahr an den Wochenenden nach Ablegung der Turnierreifeprüfung an Turnieren im gesamten norddeutschen Raum teil und wenn die Leistung es gestattet auch an den nationalen und internationalen Turnieren. Die Turniere machen immer viel Spaß und sind oft sehr spannend.
Der Trainings- und Wettkampfschwerpunkt liegt im Florettfechten.

Trainer:

M. Schulz, T. Flint, A.-M. Schulz, M.-L. Schulz

Im vergangenen Jahr gewannen die Fechter des Sportgymnasiums Schwerin über 60 Medaillen.

Aktuelle Beiträge und Berichte zur Sportart Fechten

Ansprechpartner für alle Interessierten ist der Fechttrainer Maik Schulz von der Fechtgesellschaft Schwerin.

http://www.fechtgesellschaft-schwerin.com