Erfolge bei norddeutschen Leichtathletik-Meisterschaften

Eingetragen bei: Allgemein, Leichtathletik, Sport | 0

Mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl nahmen die Athleten des SSC Anfang Februar an den Norddeutschen Meisterschaften U20 in Neubrandenburg teil. Zum Glück haben wir unsere Stabhochspringer, auf die seit Jahren Verlass ist. Nicht nur beim SSC.

Immer wieder kommen wichtige Medaillen und Platzierungen für das Land MV von der Trainingsgruppe um Andreas Rändler.

Tom Linus Humann gewinnt den Stabhochsprung bei den Männern mit 5,20 m vor seinem Trainingskameraden Gilian Ladwig, der 5,10 m überquerte. Beide sind Absolventen des Sportgymnasiums Schwerin. Leider blieben die 5,30 m, welche die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Leipzig bedeutet hätten, auch diesmal nicht liegen.

Luzy Lieger

Bei den Frauen holte sich Luzy Lieger (Schülerin am Sportgymnasium) mit übersprungenen 3,80 m den Titel.

Eine weitere Medaille, zumindest anteilig, konnte sich der SSC im Stabhochsprung der U20 Mädchen gutschreiben. Lauré Scheutzow, unsere WM-Fünfte der U18 von 2017, wechselte zum neuen Trainingsjahr zum SC Potsdam und holte in Neubrandenburg Silber mit 3,85 m bei der U20. Die Siegerin dieses Wettbewerbes übersprang 4,05 m.

Die zweite Silbermedaille erkämpfte sich unser Dreispringer Tobias Hell mit 15,81m. Auch für Tobi hätte es gern ein paar Zentimeter weiter gehen können. So muss die 16 vor dem Komma noch etwas warten.

Die weiteren Platzierungen: 5. Yanik Paulsen u20 / 13,39 m (Dreisprung), 7. Till Schomacker u20 / 1,85m (Hochsprung), 9. Sara Leonie Schmahl u18 / 10,85m (Dreisprung), 13. Emmelie Paris u18 / 10,28m (Dreisprung). 

Gerd Wessig (Trainer)