Platz 7 für Judoka bei Deutschem Jugendpokal

Eingetragen bei: Allgemein, Judo, Sport | 0

Unsere Schweriner Jungs starteten gemeinsam als Kampfgemeinschaft mit dem Judo-Club Malchin beim Deutschen Jugendpokal der Altersklasse u16. Das Team wollte sich möglichst gut verkaufen und musste sich in einem Teilnehmerfeld von 30 Mannschaften durchsetzen. Nach den Vorrundenkämpfen war die Freude bereits groß, denn die Jungs haben die Gruppe als Zweiter beendet und waren berechtigt, in der Hauptrunde zu starten. Lediglich gegen den bayrischen Meister und späteren deutschen Vizemeister München-Großhadern musste sich das Team mit 2:3 geschlagen geben. In der Hauptrunde wartete der letztjährige deutsche Meister aus Berlin. Dieser Kampf ging leider mit einem 2:3 ebenfalls knapp verloren, sodass die Kampfgemeinschaft in der Trostrunde weitermachen musste.

Hier ging es mit tollen und auch knappen Kämpfen weiter. Mit den Siegen über die Teams aus Witten-Annen und Eisenach ging es immer weiter Richtung Medaillenkämpfe. Gegen die Mannschaft aus Wiesbaden mussten sich die Jungs schlussendlich geschlagen geben. Mit der 2:3 Niederlage landete das Team Schwerin/Malchin auf dem 7. Platz. 

Das Team: Yves Tepelmann, Tim Hinzmann, Ivo Dümpelfeld, Pascal Kutzner, Nico Schalow, Lukas Malta und Linus von Briel.