Nicht unterkriegen lassen! Jerusalema Dance Challenge am Sportgymnasium

Veröffentlicht in: Allgemein, Schule | 0

Ob im Studium, direkt nach dem Abi, ohne Aussichten auf einen Studienplatz oder in der Schule im Distanz- oder Wechselunterricht. Täglich sehen wir, wie sehr die „Corona-Ausläufer“ an uns allen zerren, egal welchen Alters.

Wir brauchen Zuversicht, Hoffnung und ganz viel Zusammenhalt, um diese Zeit voller Herausforderungen und Entbehrungen gut zu überstehen.

Wir, die sechsten Klassen, die Sportfachschaft und ich, würden gerne unseren Beitrag dazu leisten. Denn manchmal reicht es schon, anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Und genau das ist unser Ziel.

Wir haben im Rahmen des Musikunterrichtes die Jerusalema Dance Challenge einstudiert und hatten so viel Spaß daran, dass wir anschließend ein kunterbuntes, kreatives Video gedreht haben, in dem wir unsere Botschaft „Nicht unterkriegen lassen“ mit allen teilen wollen.

In diesem Zusammenhang möchte ich mich ganz herzlich bei meiner lieben Sport-Kollegin Frau M. Müller bedanken, die mit vollem Einsatz und ganz viel Liebe an der Umsetzung des Projektes mitgewirkt hat.

Darüber hinaus geht ein herzliches Dankeschön an Herrn E. Fiedler, der sich um die Technik gekümmert und die Szenen letztendlich zu einem tollen Video zusammengeschnitten hat.

Weiterhin möchte ich mich bei allen mitwirkenden Schülern und Lehrern bedanken, die in den Osterferien zum Dreh extra in die Schule gekommen sind und sich zuvor mit unzähligen Trainingseinheiten aufopferungsvoll auf die Dance Challenge vorbereitet haben. ; )

Letztendlich bedanke ich mich auch herzlich, für die Bereitstellung der Sportanlagen und natürlich bei den Eltern, die uns wie immer zuverlässig unterstützt haben.

Julia Fynnau (Musiklehrerin)