Hürdenläufer Owe Fischer-Breiholz wird Deutscher Jugendmeister

Veröffentlicht in: Allgemein | 0

Vom 30. Juli bis 1. August 2021 fanden im Rostocker Leichtathletikstadion die Deutschen Jugendmeisterschaften der U18 und U20 statt. Mit einem beherzten Rennen über die 400 Meter Hürden holte sich Owe Fischer-Breiholz aus der Klasse 11S den deutschen Meistertitel der Altersklasse U18. Mit seiner Zeit von 52,18 Sekunden stellte er nicht nur einen neuen Landesrekord auf, sondern liegt damit sogar in den Top 6 der Welt.

Bereits im Vorlauf hatte er sich in sehr guter Form gezeigt und seine Bestleistung um eine Sekunde auf 53,19 Sekunden verbessert. In einem kuriosen Rennen, bei dem zwei Athleten durch Sturz aufgeben mussten, steigerte sich der Schützling von Thomas Schuldt erneut um eine Sekunde und holte sich die Goldmedaille.

Auch Roman Zöllner (13S) und Emmelie Paris (12S) trugen zu den sehr erfolgreichen Deutschen Jugendmeisterschaften aus Vereinssicht bei. Roman gewann die Bronzemedaille in der U20 im Weitsprung mit 7,41 Meter. Ihm fehlten nur vier Zentimeter zum 2. Platz. Emmelie machten einen guten Wettkampf bei schwierigen Windbedingungen und belegte mit 12,27 Meter den vierten Platz.

Frida Dreßler (Trainerin)