Lage

Das jetzige Sportinternat in Schwerin wurde im Oktober 2009 errichtet. Es befindet sich in Trägerschaft der Arbeiterwohlfahrt, der AWO-Soziale Dienste gGmbH Westmecklenburg, Kreisverband Schwerin-Parchim e. V. Das Internat ist Bestandteil des wohl in dieser Form in Norddeutschland einmaligen Sportkomplexes Schwerin-Lambrechtsgrund, mitten im Stadtgebiet von Schwerin gelegen. Der Komplex besteht aus der Sport- und Kongresshalle als Herzstück, der Palmberg-Arena, in der die Volleyballerinnen des Schweriner Sportclubs ihre Heimat haben, der Laufhalle, Boxhalle, Mehrzweckhalle und dem Sportgymnasium. Der in Planung befindliche Neubau einer Radsporthalle wird den Sportkomplex ergänzen. Damit präsentiert sich Schwerin als Olympiastützpunkt für die Sportarten Volleyball weiblich, Boxen und Radsport. In idealer Weise erfahren die Sportschüler sehr kurze Wege zwischen den Bereichen Schule, Sport und Wohnen.

Größe, Ausstattung

Das Sportinternat ist für die Unterbringung und das Wohnen von 100 Kindern und Jugendlichen konzipiert. Im Internat stehen die Zimmer außer für Sportschüler auch für einige Jugendliche des Goethe-Gymnasium Schwerin bereit. Die Internatsschüler wohnen in 51 Doppelzimmern (230,- Euro/Monat) und zehn Einzelzimmern (280,- Euro/Monat). Jeweils zwei Zimmer verfügen über einen Sanitärbereich mit Dusche und WC, zusätzlich ist jedes Zimmer mit einem Waschbecken ausgestattet. Die Zimmer sind für jeden Schüler mit einem Kleiderschrank, einem Schreibtisch mit Drehstuhl und einem Wandregal ausgestattet; kostenfreies W-Lan ist vorhanden. Zur gemeinschaftlichen Nutzung sind Teeküchen, Gemeinschaftsräume, ein Musikzimmer, ein Waschmaschinenraum und eine Fahrradgarage vorhanden. Im Foyer können Tischtennis und Billard gespielt werden.

Die Speiseversorgung in Form einer Vollverpflegung für die Internatsschüler, als auch der sogenannten Stadtschüler des Sportgymnasiums, erfolgt in der hauseigenen Mensa. Sie ist im Zusammenhang mit dem Mietvertrag bindend und beträgt pauschal 210,- Euro im Monat. Betreiber des Küchen- und Mensabereiches ist die A + S Service GmbH Westmecklenburg.

Aufnahme

Das Haus ist offen für junge Leistungssportler, die in der Regel ab der Klassenstufe 7 am Sportgymnasium beschult werden. Voraussetzungen sind herausragende sportliche Leistungen, die in Trainerempfehlungen ihren Ausdruck finden, und es ist eine ausreichende Schulbildung auf Gymnasial- oder Regionalschulniveau erforderlich. In der Regel findet eine sogenannte Probewoche statt, in der die Anwärter auf einen Internatsplatz eine Woche lang im Sportinternat wohnen, in dieser Zeit das Sportgymnasium besuchen und am Trainingsbetrieb teilnehmen. Diese Woche soll Aufschluss darüber geben, ob eine Eignung für ein Wohnen im Internat und für die weitere sportliche Laufbahn in Schwerin vorliegt.

Die Zusage zur Gewährung des Internatslastenausgleiches durch das zuständige Schulverwaltungsamt ist eine Voraussetzung für die Aufnahme im Sportinternat. Kadersportler können durch eine Sportförderung finanziell unterstützt werden und ein Schüler-BAföG kann ab Klassenstufe 10 von den Eltern beantragt werden.

Erziehungsträger, Internatsleben

Die Kinder und Jugendlichen des Internates werden durch acht Pädagogen in ihrem Alltag begleitet und betreut. Dabei arbeiten die Erzieherinnen und Erzieher an allen Wochentagen in Wechselschichten und stehen mit den Eltern, den Pädagogen des Sportgymnasiums sowie den Trainern der verschiedenen Sportarten in einem engen Kontakt. Wesentliche Aufgaben sind die Begleitung und Unterstützung des Tagesablaufes, die Gewährleistung eines sicheren und angenehmen Internatslebens, die Unterstützung bei schulischen Aufgaben und die Arbeit an Problemlösungen bei auftretenden Krisen. Den Pädagogen des Internats ist eine vertrauensvolle, verlässliche Atmosphäre im Haus wichtig; in diesem Zusammenhang spielen die persönlichen Gespräche mit den Internatsschülern eine besondere Rolle. So lernen die Kinder und Jugendlichen des Internates, mit zunehmender Selbständigkeit die Anforderungen von Schule, Training und Internatsleben in Einklang zu bringen. Mit den von ihnen und aus ihren Reihen gewählten Mitgliedern des Internatsrates bestimmen sie das Geschehen im Internat mit, bringen Vorschläge ein, können Lob und Kritik äußern. Der Internatsrat wirkt auch an allen wichtigen Veranstaltungen im Sportinternat mit, besonders bei der Organisation und Durchführung des Frühjahrsputzes, des Sommerfestes, der Feierlichkeiten zu Ostern und zu Weihnachten. Das alles trägt dazu bei, dass sich die Kinder und Jugendlichen in ihrem Sportinternat wohl fühlen können.   

alle Fotos auf dieser Seite:
(C) AWO Sportinternat Schwerin

Kontakt

AWO Sportinternat Schwerin
Leiter: Herr Gerd Hartwich
Von-Flotow-Str. 22
19059 Schwerin
Tel.: 0385/79 51 91
E-Mail: info@awo-sportinternat.de