Orientierungstauchen

Eingetragen bei: Allgemein | 0

Gelungener Start in die neue Wettkampfsaison

Die Orientierungstaucher sind an den vergangenen zwei Wochenenden mit dem Weltcup in Jesenice (Tschechien) und am Störitzsee (bei Erkner/Berlin) in die neue Wettkampfsaison gestartet.

Auf Grund des langen Winters fiel die Vorbereitungszeit im Freiwasser in diesem Jahr aus und der erste Wettkampf am 25./26. Mai sollte dafür herhalten. Bei widrigen Bedingungen von nur 4 Grad Luft- und 10 Grad Wassertemperatur sowie schlechten Sichtweiten unter Wasser konnten wir jedoch unsere Erfahrungen aus den vergangenen Jahren nutzen und gut umsetzen. Besonders im Frauenbereich wurden die ersten Erfolge gefeiert.

So erreichten alle vier deutschen Damen in der Einzeldisziplin „Stern“ eine Top-Ten Platzierung. Katharina Benck (Lehrerin am Sportgymnasium) schaffte dabei mit Platz 2 sogar den Sprung aufs Siegerpodest und musste sich lediglich einer Tschechin geschlagen geben. In der Mannschaftstreffübung (MTÜ) erreichten die vier Damen mit Katharina Benck souverän den ersten Platz vor der Konkurrenz aus Tschechien und Kroatien und feierten damit den ersten Sieg der Saison.

Bereits eine Woche später stand der zweite Weltcup auf dem Programm. Gleichzeitig wurde am Störitzsee, bei starkem Wind und Regen, der erste Teil der deutschen Meisterschaften ausgetragen.

Mit zwei deutschen Meistertiteln in den Disziplinen Mannschaftsorientierung nach Karte und der MTÜ, sowie einer Silbermedaille im Sternkurs ist die Ausbeute für Katharina Benck mehr als zufriedenstellend. Im Weltcup führte sie ihre drei Mannschaftskameraden in der MTÜ vor Kroatien und Frankreich erneut zum Weltcupsieg. Im Sternkurs reichte es an diesem Wochenende lediglich nur für Platz 4.

Ein Dank gilt den Kollegen, die mir durch den Stundentausch bzw. die Stundenübernahme eine rechtzeitige Anreise zu meinen Wettkämpfen ermöglicht haben!

Katharina Benck